Titelbild

 

Am Freitag, den 01.04.2022 kamen Frau Oppacher-Friedrich und "Erdi" noch mal für ein zweites Projekt an die Leibnizschule in die 4. Klassen.

Dieses Mal ging es um das Thema Mobilität: Von der eignen Mobilität hin dazu, wie lange eigentlich eine Jeans unterwegs ist bis sie im eigenen Kleiderschrank liegt.

Und dies dauert ziemlich lange, nämlich etwa 50.000 km ist die Jeans bzw. die sind die Rohstoffe dafür unterwegs, also einmal um die ganze Welt: Von der Baumwollernte im Tschad in Afrika, über die Stoffherstellung in Asien, die Bearbeitung in Europa und das eigentliche Nähens des Stoffes zu Hosen in Sri Lanka bis sie zu uns nach Europa transportiert werden kann, um dort verkauft zu werden.

Auch die Fortbewegungsmittel, die wir nutzen, wurden auf Klimafreundlichkeit unter die Lupe genommen und analysiert.

Zum Schluss erfuhren die Kinder noch einiges über die Schulwege in anderen Ländern, auf denen es u. a. sehr gefährlich sein kann, bis Kinder in anderen Ländern in der Schule ankommen.